Das Korn

Das gelagerte Getreide wird in periodischen Abständen gekühlt, sodass kein Befall von Schädlingen entsteht.

Bevor das Korn gemahlen werden kann, muss die Ernte gesäubert werden. Dies geschieht in der Regel unmittelbar nach der Ernte, vor der Vermahlung können aber weitere Reinigungsschritte dazukommen. Dazu werden die Körner in der Reinigungsmaschine von Schmutz, Staub, Spreu, Stroh, kleinen Steinchen und dem Bruchkorn getrennt.

Dinkel, Einkorn und Emmer sind Spelzgetreide. Diese Getreidekörner müssen in einem weiteren Schritt vom Spelz getrennt und gereinigt werden. Danach sind sie für die Vermahlung bereit.